Poker

War das Poker lange Zeit eher für sein schwer zu erlernendes Regelwerk bekannt, hat sich die öffentliche Ansicht in den letzten Jahrzehnten entschieden verändert.

Mittlerweile findet das beliebte Kartenspiel nicht mehr nur noch in Casinos und Spielotheken statt. Es vergeht sogar kaum ein Abend, an dem nicht mindestens ein Turnier im Fernsehen übertragen wird.

Im Vergleich zu vielen anderen Glücksspielen zeichnet sich Poker vor allem dadurch aus, von Grund auf erlernbar zu sein - und damit auch zu beeinflussen. Denn obwohl grundsätzlich die beste Hand entscheidet, ist es auch der psychologische Aspekt, der in kaum einem anderen Kartenspiel so präsent ist. Nicht selten verliert ein Spieler mit gutem Blatt, weil er auf einen geschickten Bluff oder ein eisiges Pokerface hereingefallen ist.

Mit der richtigen Strategie und viel Übung kann beim Poker jeder lernen, wann die Zeit für ein "All-in!" gekommen ist.